Tag der Begegnung 2018

Wachsen und werden

Unter diesem Motto stand heuer dieser besondere Tag im Schuljahr.

„Es war ein toller Tag!“ „Ich finden den Tag der Begegnung gut, darum gebe ich *****Sterne!

Abwechslungsreich und beeindruckend, offen und begeisternd zeigte sich an diesem Tag unsere christliche Religion.

Die erste Klasse „begriff“ sozusagen das Wachsen und Werden mit der Botschaft von Ostern vom neuem Leben und Aufblühen, indem sie für den abschließenden österlichen Gottesdienst kleine Säckchen mit verschiedenen Blumensamen als Geschenk vorbereiteten. Des weiteren stellte sich die Aktion „Weihnachtsfreude“ vor, die wir als NMS jährlich vor Weihnachten unterstützen.

„Mir hat am Tag der Begegnung gefallen, dass wir Erstklässler die Blumensamen-Sackerl eingefüllt und sie auch angemalt haben.“ „Ich fand die Weihnachtsaktion sehr toll!“ „Die Packerl einpacken war sehr lustig. Das hat mir sehr gefallen!“ „Mir hat gefallen, dass wir bei der Weihnachtsaktion wem helfen können, der in Not ist.“

Die zweiten Klassen verstärkten den „Faden zu Gott“, das Gebet, im Singen und Tanzen und auch in der Freude des Miteinander. Das Wachsen und Werden wurde spürbar. Getroffen wurden noch die letzten Vorbereitungen für den sehr gelungen gestalteten Gottesdienst.

„Die Gesänge aus Taizé waren wunderschön.“ „Das Plakat zum Thema „Tag der Begegnung“ ist sehr schön geworden.“ „Mir hat alles gefallen, aber besonders der Tanz und das Zeichnen (bei der Plakatgestaltung).“ „Das Tanzen im Turnsaal war lustig und hat mir sehr gefallen!“

Die dritten Klassen machten die Erfahrung im Workshop der Aktion Leben „ready for life“, dass Religion und christliche Grundeinstellung nicht an der Kirchentür endet, sondern das gesamte Leben betrifft.

„Der Workshop zum Wachsen und werden in unserem Körper war sehr spannend und lustig!“ „Frau Koller war sehr offen und fröhlich!“ „Sie hat alles toll erklärt!“ „Wir haben viel gelacht und viel für unser späteres Leben gelernt!“ „Im Großen und Ganzen war unser Tag perfekt!“

Die vierten Klassen wurde der Blick in die Welt, wie sie wirklich sein kann, sehr authentisch von Bruder Philemon geöffnet. Wachsen und Werden ist eine Herausforderung an jede und jeden einzelnen.

„Ich fand die Ausführungen von Bruder Philemon sehr mutig, wertvoll und sinnvoll, da es eine wahre Geschichte ist, die zeigt, wie das Leben wirklich sein kann. Man bekommt immer gesagt, dass Drogen schlecht sind, doch von jemandem, der es wirklich durchlebt hat zu hören, wirkt ganz anders.“

Unsere feine Schulgemeinschaft war im abschließenden Gottesdienst, besonders beim gemeinsamen Singen erlebbar.

„Ich finde unsere Gottesdienste immer sehr schön.“ „Die Gottesdienstgestaltung der zweiten Klassen hat mir auch sehr gefallen!“ „Die Geschichte im Gottesdienst über die drei Bäume war sehr schön.“ „De Liada in da Kiacha habm ma voi gfoin!“ „Außerdem war es soo toll, dass wir Blumensamen bekommen haben!“ „Ich fand es voll cool wie die 2. Klasse zum Lied „getanzt“ hat.“